Ferienhäuser in Südtirol mit Hund: Auch eingezäunt

Ein Urlaub mit Hund in Südtirol verbindet das Beste aus zwei Welten. Wunderschöne Berge der Alpen für lange Wanderungen und die entspannten Einflüsse der italienischen Lebensart (siehe auch: Südtirol Wander-Tipps mit Hund). Eine perfekte Mischung für Ferien mit Haustier in Südtirol in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus. Eingezäunte Grundstücke und weitere Komfort-Optionen sorgen dafür, das passende Feriendomizil für Mensch und Hund zu finden.

Ferienhaus-Suche mit Hund in Südtirol

Such-Tipps: Nutzen Sie “Weitere Merkmale” wie “Umfriedetes Grundstück” (eingezäunt, Mauer, Hecke o.ä.), “Entfernung zum Wasser”, “Auch Ferienwohnungen” & Sonder-Ausstattungen. “Ein” bzw. “mehr als ein Haustier” bedeutet, Hunde sind dort generell oder nach vorheriger Rücksprache erlaubt (Details im jeweiligen Angebot).

Wandern mit Hund in Südtirol

Südtirol-Urlaub = Wandern + Genießen: Entsprechend findet sich für jede Kondition das Passende. Für anspruchsvolle Touren in den Dolomiten, entspanntere und ausgedehnte Wanderungen auf dem Meraner Höhenweg. Oder die kleine Runde am See inklusive perfekter Aussicht über das Wasser. Siehe auch: Südtirol See-Tipps mit Hund.

Zur Info: Offiziell herrscht auch auf den Wanderwegen Leinenpflicht. Hier einige Routen-Tipps mit Hund:

Rund um den Vernagter Stausee

Wandern im Schnalstal: Der Vernagter Stausee ist gleich aus mehreren Gründen ein Highlight: Die relativ leichte Wanderung ist für Familien mit größeren Kindern bestens geeignet. Teil idyllische Wurzelpfade, großartige Aussichtspunkte am See. Viel zu gucken auf wenig Raum: Denn vom Parkplatz an der Staumauer läuft man den Rundweg mit knapp 7 Kilometern in ca. in 2 Stunden, (ca. 200 Höhenmeter). Im Sommer super: Hunde können bei Bedarf im See schwimmen. Etwas speziell: Am Ende des Stausees, muss man schon die erste Hängebrücke überqueren. Wackelig, nichts für besonders ängstliche Hunde. Am See herrscht Leinenpflicht.

Kleine Touren mit Hund am Reschensee /Haidersee

Wer zum Überblick über die Seen in die Höhe möchte, ohne zu sehr außer Puste zu kommen: Mit der Gondel geht es hinauf auf die Haideralm. Hunde dürfen in der Gondel mitfahren und von oben kann man die wunderschönen Ausblicke genießen. Bodenständigere Zwei- und Vierbeiner bevorzugen eventuell alternativ den Wanderweg am Ufer des Reschensees. Baden ist zwar für Mensch und Hund zwar möglich. Die Temperaturen sind aber sogar im Sommer ziemlich frisch.

Ferienhaus-Urlaub am Meraner Höhenweg

Für kurze Abstecher etwas in die Höhe ist der Meraner Höhenweg (Wegmarkierung Nr. 24) genauso geeignet wie für ausgedehnte Wanderungen. Deswegen zählen die Höhenwege wie alle Waalwege zu den beliebtesten Wander-Routen für Urlaub in Südtirol. Wer möchte, kann mit seinem Hund sogar über den 100 Kilometer lange Touren in 5 bis 8 Tagesetappen mit wechselnden Unterkünften wandern. Dabei gibt es eigentlich sogar zwei Wege: Den Meraner Höhenweg Nord vom Schnalstal ins Passeiertal. Und den Meraner Höhenweg Süd von Passeier bis zum Schnalstal. Beeindruckende Blicke auf die Dolomiten und teils weit ins Tal lohnen jeden Meter Weg. Flexible Kleidung lohnt, wie meist in Südtirol: Von Weinreben und sonnigen Wiesen bis zu schattigen dichten Wäldern ist alles dabei. Die Region ist übrigens auch so beliebt, weil es hier ein besonders umfangreiches Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhaus-Angeboten gibt, natürlich auch mit Hund!

Entspanntere Touren für begrenzt fitte Hunde (und Menschen) verspricht eher der südliche Teil des Höhenweges. Der nördliche Teil ist nur etwas für Wanderer, die sich im Hochgebirge gut auskennen. Hinweis: Hunde müssen auch auf diesem Weg offiziell an die Leine geführt werden.

Ohne Dolomiten geht es nicht – Drei Zinnen trotz Touristen

Ja, auch Hundebesitzer sind Touristen. Sie kommen allerdings selten als Busladung mit allzu leichtem Schuhwerk daher, die auch zu den markanten “Drei Zinnen” unterwegs sind. Da trifft es sich gut, dass es vielen reicht, auf dem zu Beginn sehr breiten Weg von der Aurenzo-Hütte aus die Aussicht zu genießen und wieder umzukehren. Deutlich weniger ist deshalb auf den Wegen zur Umrundung der Drei Zinnen los. Zum Glück: Denn die Tour zählt zurecht zu den noch relativ einfach “erlaufbaren” Tour-Höhenpunkten für Urlaub in den Dolomiten Südtirols.

Die Anfahrt zum Parkplatz beginnt in der Hauptsaison trotzdem öfter einmal mit einem Stau.
Deshalb der Tipp: Die Drei Zinnen im Sommer nur am frühen Morgen oder zum Spätnachmittag besuchen. Eventuell sollte man dafür die Laufstrecke kürzen. Denn eine komplette Umrundung kann schon drei bis vier Stunden brauchen (Höhenmeter: ca. 550). Gute Kondition bei Mensch und Hund sind empfehlenswert! Für Hund bitte daran denken, auch ausreichend Wasser mitzunehmen. Adresse: Forcella Longeres, 32041 Forcella Longeres, Auronzo di Cadore.

Eingezäunte Ferienhäuser mit Hund in Südtirol

Das Angebot ist zwar begrenzt: Aber es gibt sie, eingezäunte Ferienhäuser, bzw. mit einer Mauer oder Hecke umfriedete Gärten. Vom alten Bauernhaus bis zur modern errichteten Ferienanlage. Nutzen Sie in der Ferienhaus-Suche die Option “Weitere Merkmale”, um “Umfriedetes Grundstück” auszuwählen. Somit bleiben Mensch und Hund entspannter, wenn Ihr Hund speziell in der warmen Jahreszeit auf dem Grundstück unterwegs ist.

Siehe auch: Südtirol See-Tipps mit Hund.